WISSING: Freiheit lässt sich nicht einsperren

 

Zum Bau der Berliner Mauer vor 60 Jahren erklärt der FDP-Generalsekretär Dr. Volker Wissing:

Der Beginn des Mauerbaus zwischen Ost- und Westdeutschland jährt sich heute zum 60. Mal. Wir gedenken der Opfer, die für ihren Drang nach Freiheit ihr Leben ließen. Wir gedenken aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern der DDR, die unter dem Unrechtsstaat und dem menschenverachtenden Regime leiden mussten. Der Lebensleistung all dieser Menschen, die unter dem Stasi-Terror leben mussten, zollen wir Respekt.

Dieser Jahrestag ist Mahnung und Verpflichtung zugleich, unermüdlich für die Freiheit einzutreten. Das Streben nach Freiheit führte zum Ende der DDR. Der Fall der Mauer wurde von ihren Bürgern friedlich erkämpft. Sie haben uns allen gezeigt: Freiheit lässt sich nicht einsperren.