Wissing fordert erneut Rheinvertiefung

Unser Landesvorsitzender Dr. Volker Wissing hat mit Blick auf das Niedrigwasser seine Forderung nach einer Rheinvertiefung wiederholt.

Er plädierte dafür, die Fahrrinne insbesondere bei St. Goar zu vertiefen, damit Güterschiffen auch bei extremen Wetterlagen ein ausreichender Wasserstand garantiert werden könne.

"Das Niedrigwasser zeigt, wie wichtig die Wasserstraße Rhein ist. Die Güter, die hier transportiert werden, sind erheblich", sagte Wissing auf unserem Landesparteitag in Ransbach-Baumbach.

Hier geht es zum Interview.