Pressemitteilungen

11.05.2016

FDP Rheinland-Pfalz nominiert Regierungsteam

FDP Rheinland-Pfalz hat auf einem Landeshauptausschuss über das Team für die künftige Landesregierung aufgestellt.

09.05.2016

FDP Rheinland-Pfalz stellt sich der Verantwortung

MAINZ. Die FDP Rheinland-Pfalz stimmt nach intensiver Debatte für den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen. 

22.04.2016

FDP Rheinland-Pfalz stellt Koalitionsvereinbarung mit SPD und Grünen vor

Die rheinland-pfälzischen Freien Demokraten haben sich mit SPD und Grünen auf ein umfassendes Programm für Rheinland-Pfalz verständigt.

29.03.2016

FDP Rheinland-Pfalz spricht sich für Gespräche mit SPD und Grünen aus

Der Vorstand der FDP Rheinland-Pfalz hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, Koalitionsverhandlungen mit SPD und Grünen aufzunehmen.

18.03.2016

FDP Rheinland-Pfalz trauert um Guido Westerwelle

Mit dem ehemaligen FDP-Bundesvorsitzenden und Bundesaußenminister, Dr. Guido Westerwelle, ist ein großer Liberaler von uns gegangen.

26.02.2016

Grünen fehlt politischer Kompass

Die FDP Rheinland-Pfalz kritisierte die Beliebigkeit der Grünen in der Flüchtlingskrise und forderte einen stringenten Kurs in der Flüchtlingskrise

23.02.2016

Der Ausverkauf des Landes geht weiter

Die FDP Rheinland-Pfalz kritisierte, dass die rot-grüne Landesregierung sich am Flughafen Hahn erpressbar gemacht hat.

18.02.2016

Landesregierung darf Lösung der Flüchtlingskrise nicht länger verzögern

Die Freien Demokraten forderten CDU und SPD auf, sich ihrer Verantwortung in der Flüchtlingskrise zu stellen und endlich mit- statt gegeneinander zu arbeiten.

21.01.2016

Opposition muss Meinungskontrolle durch Rot-Grün verhindern

Der politische Erpressungsversuch von SPD und Grünen ist ein Foulspiel an der Demokratie. Dabei kann keine demokratische Partei mitmachen", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

12.01.2016

Landesrechnungshof macht ökologische Verantwortungslosigkeit von Rot-Grün transparent

Die Freien Demokraten kritisierten, dass die Landesregierung den Raubbau an Landschaft und Natur durch die Windkraftlobby mit dem Verzicht auf die gesetzlich vorgesehenen Ausgleichszahlungen auch noch finanziell fördere.

Seiten