Trauer

FDP Rheinland-Pfalz trauert um ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog

Mainz. Zum Tod des ehemaligen Bundespräsidenten, Roman Herzog, erklärt der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing:

"Roman Herzog war ein hoch angesehener Bundespräsident und profilierter Verfassungsjurist, der durch sein überragendes Wissen und seine Nähe zu den Menschen überzeugte. Beispielgebend war seine berühmte „Ruck Rede“, in der er unsere Gesellschaft aufforderte, das verbreitete Gefühl der Lähmung und Stagnation zu überwinden. Er hatte erkannt, dass Veränderungen uns weiter bringen, nicht Stillstand und Rückschritt.  Roman Herzogs Ruf nach Mut und Selbstverantwortung, sein Vertrauen auf die Gestaltungskraft des Einzelnen und seine Überzeugung, dass die besten Jahre noch vor uns liegen, schenkten einer verunsicherten Gesellschaft Kraft und gaben ihr Orientierung. Sein Tod hinterlässt eine schmerzhafte Lücke. Die von ihm in den Blick genommenen Themen sind heute aktueller denn je, werden aber nicht mehr so entschieden angesprochen wie seinerzeit von Roman Herzog. Mit ihm ist ein großer Mutmacher und Angstgegner von uns gegangen. Die Freien Demokraten in Rheinland-Pfalz trauern um einen bedeutenden Bundespräsidenten."